Geschichte


Geschichte und Meilensteine

1998

Firmengründung

Armin Schorer gründete die Firma AMS. Das Sortiment umfasst schon jetzt ein großes Spektrum an chirurgischen Instrumenten für den gesamten operativen Bereich.

1999

AMS – ASANUS Medizintechnik

AMS wird zu „ASANUS Medizintechnik GmbH“ umfirmiert.


Die Anfänge der ASANUS Software

Die ASANUS Software für das Management von Reparaturen in Kliniken wird entwickelt.


Weltweite Zusammenarbeit

Aufbau eines umfassenden mikrochirurgischen Herz- und Gefäßinstrumentariums in Zusammenarbeit mit weltweit namhaften Chirurgen. So entstand zum Beispiel die Entwicklung der Titan Gefäßpinzetten für absolut feinstes atraumatisches Fassen von Gefäßen und Gewebe in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Fischer aus Stuttgart-Feuerbach.


TITANIT – eine neue Ära für schneidende Instrumente beginnt

Entwicklung der TITANIT Schere, welche sich durch ihre hohe Langlebigkeit und der immer gleichbleibenden Schnittqualität auszeichnetet.

2000-2003

Weiterentwicklung der Module BarMat und LeitDoc

ASANUS entwickelt das erste Dokumentenmanagement „LeitDoc“ und die erste Software für Materialbestellungen „BarMat“ in der Krankenhauslogistik. Erste erfolgreiche Einführung der ASANUS BarCon Software in den Markt. Die erste Version für das Sterilgutmanagement in der ZSVA mit OP-Vernetzung verbunden mit einer Kommunikationsplattform wird durch ASANUS entwickelt und erfolgreich in den Markt eingeführt.


Slim Line und Mikro Slim Line Scheren

Entwicklung der Slim Line und Mikro Slim Line mit der Herz- und Kinderherzchirurgie der Universitätsklinik in Helsinki. Mikro Slim Line Ringscheren wurden mit Professor Magometschnigg, Chefarzt der Gefäßchirurgie des Universitätsklinikum Salzburg entwickelt.


Eindeutige Kennzeichnung auf chirurgischen Instrumenten

Die ersten Versuche einer eindeutigen Kennzeichnung mit Datamatrix Code und RFID Chip auf chirurgischen Instrumenten und dem zusätzlichen Ausbau der ASANUS Software zur Verarbeitung von eindeutigen Seriennummern auf Artikeln wird getestet und weiter verfeinert.

2004-2006

Stetiger Ausbau der BarCon Software als Betriebsprozeßsoftware
für ZSVA und OP

Erstmals ist es möglich die abteilungsübergreifenden Prozesse vernetzt in Echtzeittransparenz darzustellen. Somit ist nun für den OP sichtbar welche Prozessschritte das Sterilgut in der ZSVA durchläuft, und wiederum für den Bereich der ZSVA welche Prozessschritte im OP mit dem Sterilgut vollzogen werden.


Service & Dienstleistungen durch Siebreorganisationen

Das erste SIM (System Instrumenten Management) verbunden mit einer Siebreorganisation wird erstmalig von ASANUS Medizintechnik durchgeführt. Erfolgreiches Ergebnis war eine um 50%ige Entschlackung des kompletten Instrumentariums im bestehenden Kreislauf.

2007-2009

Die BarCon-Fallwagen Software entsteht

Das BarCon Mawi Modul wird als Fallwagen-Software-System mit automatischer Materiallogistik entwickelt. Dies ist weltweit das erste integrierte Softwaresystem mit Fallwagen und Instrumentenmanagement.


Das erste ARIS RFID Chip System

Erstes ARIS RFID Chip System von ASANUS, welches auf Metall in chirurgischen Instrumenten implementiert und in kurzen Reichweiten gelesen werden kann.

2013

Ein weiterer Firmensitz der ASANUS Familie wird gegründet

Die „ASANUS SA“ als neuer und weiterer Firmensitz in Südafrika wird gegründet.


ASANUS schafft neue Standards

Mit der  automatisierten Bedarfsarbeitssteuerung in der ZSVA und OP, sowie dem damit verbundenen Monitoring bietet die ASANUS BarCon Software der Version 4.0. nun vernetztes Arbeiten in Klinikfunktionsbereichen. Wir schaffen bereits zu diesem Zeitpunkt in den Krankenhäusern den Industriestandard 4.0 durch Vernetzung der Arbeitsprozesse.

2014

Wirtschaftlichkeit und Kostenoptimierung durch ASANUS Software

Es können vollautomatisch sämtliche Betriebskosten in einer ZSVA bis auf das Einzelprodukt im Detail ermittelt und den Kostenträgern, sowie den Leistungsorten zugeordnet werden. Implantate in Platten und Schraubenracks können nun visuell und automatisch im OP erfasst und den Kostenträgern, sowie auch den Fällen zugebucht werden.

2015

Durchbruch für die elektronische Registrierung von
chirurgischen Instrumenten und Geräten

ASANUS entwickelt eine neue RFID Chip Lösung, welche die Automatisierung von Arbeitsabläufen durch elektronische Registrierung der RFID Chips mithilfe der BarCon Software ermöglicht. Die neue ASANUS Technologie ermöglicht ein das Lesen einer Vielzahl von RFID markierten Instrumenten (Bulk reading). Die Aufbringung der RFID Chips auf die Instrumente ist mittlerweile in namhaften Kliniken getestet und wird im laufenden Betrieb als Standardlösung zur Dokumentation und Rückverfolgbarkeit bis auf Einzelartikelebene durchgeführt. Die Arbeitsprozesse werden dadurch vereinfacht und planungsicherer.

Eine Weiterentwicklung des ASANUS ARIS RFID Chip Systemes ermöglicht nun zusammen mit der ASANUS BarCon Software  eine komplette Automatisierung in Instrumentenmanagement sowie kompletter Materiallogistik. Extrem schnelles Lesen mit sehr hoher Reichweite ermöglicht den Krankenhäusern optimal kontrollierte und steuerbare Prozesse für Operationsbestecke sowie Verbrauchsmaterialien.

2016

In der Charite Mitte wird erstmalig mit der ASANUS BarCon Software ein komplett integriertes digital vernetztes Fallwagen Logistik System im Dezember in Betrieb genommen. Die ASANUS BarCon Software steuert zentral die gesamte Versorgungslogistik in den OP von allen sterilen Verbrauchsmaterialien sowie den chirurgischen Instrumenten in Echtzeit. Die OP-Planung wird von der BarCon Software auf Materialverfügbarkeit ebenfalls in Echtzeit geprüft und über Monitoring digital überwacht.

2017

ASANUS erhält den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg

ASANUS wird für seine BarCon Software und die ARIS RFID Chip Technologie ausgezeichnet. Die Technologie ermöglicht erstmals eine ganzheitliche Vernetzung von komplexen Prozessen in verschiedenen zusammenhängenden Arbeitsbereichen. Der Preis wird für die Entwicklung und Umsetzung einer beispielhaften Industrie 4.0 Lösung verliehen. Mehr dazu auf: Presse und Medien.

2018

Die ASANUS BarCon Software schafft es durch künstliche Intelligenz, chirurgische Instrumentensiebe mit RFID Chip markierten Instrumenten im ZSVA Bereich dynamisch mit multiplen Instrumententypen zu packen und zu überwachen.

Mit der ASANUS BarCon Software ist es erstmalig in einem Krankenhaus möglich, dass die Mitarbeiter in der ZSVA stets die richtigen Instrumentenmodelle in das Sieb packen müssen. Fehlende Instrumente im Instrumentensieb gehören der Vergangenheit an. Im OP kann nun effizient ohne Instrumentensuche zügig und mit der Sicherheit, alle Instrumente zu haben, gearbeitet werden.

Der Einsatz der Instrumente im OP wird erstmalig transparent und somit die Leistungsfähigkeit einzelner Hersteller sowie die vollständige Rückverfolgung von Patient über die Aufbereitung bis hin zum Hersteller und dessen Herstellerchargen. Die Voraussetzungen zur Erfüllung der neuen Anforderungen der MDR sind mit dem Einsatz der BarCon Software geschaffen.

2019

Die neue ASANUS splint-TAG RFID Chip Lösung wird an den Markt gebracht. Durch ASANUS ist erstmals eine absolut sichere Anbringung eines RFID Chips auf kleinster Fläche für chirurgische Instrumente entwickelt und realisiert worden. Dies gilt als Durchbruch für die Realisierung der Einzelmarkierung mit RFID Chips auf chirurgischen Instrumenten. Der Weg ist nun frei, in Massen chirurgische Instrumente einfach und schnell digital zu erfassen und deren Einsatzzwecke bedenkenlos in der ZSVA sowie im OP bei der elektronischen Zählkontrolle zu überwachen.